Mitglied von:

Waldtage

Natur pur!

Alle Kinder von Säugling bis Kindergartentritt gehen jeweils am Montag und am Donnerstag in den Wald. Nur in den Übergangszeiten in den Winter / vom Winter bleiben die Kinder unter 2 Jahren in der Kita und haben dort ihr eigenes zusammengestelltes Programm.

Wir gehen bei jedem Wetter, ausser bei Sturm und Gewitter den ganzen Tag in den Wald.
Wenn das Thermometer unter 5 Grad Celsius sinkt, werden wir die Kinder zum Schlafen und Essen in zwei Gruppen aufteilen. Die eine Gruppe bleibt in der KITA und die andere geht in die Villa Hohenbühl. Den Morgen und den Nachmittag verbringen wir gemeinsam im Freien.

Im Wald Erleben und Erfahren die Kinder die Natur. Sie erleben Tiere und Pflanzen in ihrem ursprünglichen Lebensraum. Wir hören die Blätter rascheln, die Vögel singen und den Bach rauschen. Zwei Eichhörnchen spielen auf einem Baum und wir sehen, wie sich die Natur bei jedem Waldbesuch wieder verändert.

Für das freie Spiel, Basteln und kreative Tätigkeiten wird all das genutzt, was der Wald bereitstellt. Auf handelsübliches Spielzeug wird verzichtet, damit die Kinder selber kreativ werden können. Das Spielen im Wald schult ihre Sinne, ihre Phantasie und ihre Motorik.
Der Wald bietet zudem viel Freiraum für Bewegung: über Baumstämme klettern, auf Stämmen balancieren, Verstecken spielen, über den unebenen Waldboden hüpfen, springen, laufen. Da der Boden mal steinig, sandig, verwachsen, steil, glitschig oder uneben ist, werden die Koordination und der ganze Bewegungsablauf unterstützt.

Wald_Herbst

Näheres hierzu entnehmen Sie bitte unserem Waldkonzept.

Wald_Schlafplatz
DSC_0252
to top button